So erstellen Sie einen Zugang und legen Ihr Unternehmen an

Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt mit ilohngehalt anfangen. Nachdem Sie reibungslos Ihren Zugang erstellt haben, müssen Sie Ihr Unternehmen anlegen.

Zugang erstellen

  • Klicken Sie auf oben auf Kostenlos testen und wählen Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort (mindestens 8 Zeichen, darunter mindestens ein Großbuchstabe und eine Zahl).
  • ilohngehalt bietet Ihnen die Auswahl zwischen 'Unsere Demofirma testen' und 'Ihre Firma einrichten'.
  • Im nächsten Schritt geben Sie die wichtigsten Stammdaten an (Ihren Namen, den Namen des Unternehmens, Straßen- und E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer). Außerdem müssen Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigen
  • Als nächstes erhalten Sie einen Bestätigungslink an die angegebene E-Mail-Adresse.

Das war‘s schon. Damit sind Sie registriert und können als nächstes die Angaben zu Ihrem Unternehmen eingeben.

Unternehmen anlegen

Am Ende des Registriervorgangs öffnet sich automatisch der Assistent 'Eigene Firma anlegen'. Er führt Sie durch diesen Teil der Eingabe. Klicken Sie dazu auf den Button 'Fortsetzen'.

 

Firma anlegen

 

Wenn Sie möchten, können Sie das Anlegen der Firmen-Stammdaten auch ohne Führung erledigen: Der Button 'Neue Firma anlegen' bringt Sie zur Eingabe ohne Assistent.

Weitere Firmen oder Mandanten lassen sich auch später jederzeit anlegen, unter 'Firma, 'Allgemein'. Dort startet der Button 'Assistent' die geführte Eingabe. Übrigens: Sie können so viele Firmen eingeben, wie Sie wollen, ohne Zusatzkosten. Sie zahlen immer nur pro Lohnabrechnung.

Eingabemaske 'Allgemeine Stammdaten'

Die meisten Eingaben sind selbsterklärend.

Ihre Betriebsnummer können Sie bei der Arbeitsagentur erfragen oder beantragen.

Wichtig ist die Eingabe des Systemstartdatums. Dieses Datum muss ein Monatserster sein.

Ab diesem Tag nutzen Sie ilohngehalt sozusagen offiziell für die Lohnabrechnung. Deshalb erstattet ilohngehalt anschließend eine entsprechende Meldung. Gegebenenfalls sollten Sie im bisher genutzten, alten System die Mitarbeiter zu diesem Datum abmelden (dort Meldegrund 36).

Das Systemstartdatum kann auch in der Vergangenheit liegen, falls Sie zurückliegende Zeiträume abrechnen möchten.

Eingabemaske 'Steuerdaten'

Hier werden Ihre Steuernummer und Ihr Betriebsstättenfinanzamt abgefragt. Außerdem müssen Sie angeben, ob die Lohnsteueranmeldung bei Ihnen monatlich, pro Quartal oder jährlich erfolgt.

Eingabemaske 'Krankenkasse'

Hier geben Sie durch das Setzen von Häkchen Folgendes an:

  • ob Ihr Unternehmen Sofortmeldungen erstellen muss (Infos zur Sofortmeldepflicht)
  • ob ilohngehalt die Beitragsnachweise für die Krankenkassen erstellen und dorthin übermitteln soll (Infos zu Beitragsnachweisen)
  • ob Ihr Betrieb an der Umlage U 1 teilnimmt (Infos zur Umlage U1)

Eingabemaske Erstattungssätze Krankenkasse'

Falls Sie zur Lohnfortzahlung für eine bestimmte Krankenkasse von Mitarbeitern einen bestimmten Erstattungssatz gewählt haben, können Sie dies hier angeben. Andernfalls überspringen Sie diese Auswahl.

Eingabemaske 'Berufsgenossenschaft'

Hier geben Sie Daten zur gesetzlichen Unfallversicherung ein: Ihre Berufsgenossenschaft, die Mitgliedsnummer Ihres Betriebs und Ihre PIN (Infos zur gesetzlichen Unfallversicherung).

Eingabemaske 'Rechnungswesen'

Als nächstes geben Sie die Bankverbindung an. Hier können Sie außerdem angeben, ob Sie eines der Online-Buchhaltungsprogramme verwenden, mit denen ilohngehalt nahtlos zusammenarbeitet.

 

Zum Abschluss werden die wichtigsten Stammdaten Ihrer Firma noch einmal zur Kontrolle angezeigt, Sie können fehlende Angaben ergänzen und den Stamm speichern. Anschließend können Sie die Datensätze zu Ihren Arbeitnehmern anlegen.

Nächster Schritt - Mitarbeiter anlegen